Veranstaltungsprogramm

Datum

Uhrzeit

Veranstaltungsort / Treffpunkt ist das Heimathaus, sofern nicht anders angegeben.

 

 

Alle Telefonnummern beziehen sich auf das Ortsnetz Verl (Vorwahl: 05246),  sofern nicht anders angegeben.

 

 

Veranstaltungen in geschlossenen Räumen werden unter Beachtung der 3-G-Regeln durchgeführt.

 

 

September 2021

Sa. 18.

14:00

17:00

Pflanzenbörse vor dem Heimathaus     Eine Kooperation mit der Kolpingsfamilie Verl

Alle Pflanzeninteressierten sind herzlich eingeladen, Stauden aus dem eigenen Garten oder Ableger von Topfblumen mit anderen zu tauschen. Vor dem Heimathaus kann über Blumen und Stauden, deren Pflege und über Gartengestaltung gefachsimpelt werden. Es werden Vorkehrungen zur Hygiene und Einhaltung der Mindestabstände getroffen. Das Heimathaus bleibt geschlossen                                      

                                                                                                                         Leitung: Michael Schwan

So. 19.

09:45

Besuch des Jüdischen Museums Westfalen (Dorsten) und der Alten Synagoge in Essen

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland! Anlässlich dieses Jubiläums besuchen wir das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten, das die Spuren jüdischen Lebens in unserer Region bewahrt und vermittelt.

Die Führung durch die Dauerausstellung zeigt vielfältige Aspekte der jüdischen Religion und der westfälisch-jüdischen Geschichte – von Phasen der Duldung über Verfolgung und Emanzipation.

Nach einer Mittagspause geht es weiter zur Alten Synagoge nach Essen.

Heute als Kulturinstitut der Stadt Essen genutzt, gehört das Baukunstwerk zu den größten und architektonisch bedeutendsten, freistehenden Synagogenbauten Europas aus der Anfangszeit des 20. Jahrhunderts.

Hier besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einer öffentlichen Führung oder der Entdeckung der Ausstellung auf eigene Faust. Die Besucher erfahren in verschiedenen Ausstellungsbereichen Wissenswertes und Neues u.a. zu den Quellen jüdischer Traditionen, zu jüdischen Festen oder dem jüdischen „Way of Life“. Ankunft in Verl ca. 18:30 Uhr.

Kosten pro Person ca. 35 € (Busfahrt, Eintritt und Führung).

Anmeldung und weitere Informationen bei Elisabeth Pieper (0175 7337 845)  

                                                                                                                         Leitung: Elisabeth Pieper

Do. 23.

16:00

Betriebsbesichtigung auf dem Hof Große Wächter – „Wissen, wo’s herkommt!“

Dieses Motto des Betriebes wird auch unsere Erkundung ortsnaher Landwirtschaft leiten und für spannende Eindrücke sorgen. Dabei werden Erzeugung und lokale Vermarktung in den Blick genommen. Geschichtliches, Ökologie und Digitalisierung sind die Kernthemen der Führung. Wir fahren zu einem ökologisch wirtschaftenden Betrieb umweltfreundlich – mit Fahrrädern (5km). 

Treffpunkt am Heimathaus mit eigenen Fahrrädern. Um 16:30 Uhr Beginn der Führung auf dem Hof an der Eckardtsheimer Str. 27. Rückkehr am Heimathaus ca. 19 Uhr.

Maximale Teilnehmerzahl: 25

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 05246-2968 oder 05246-81433 oder wo.eckholt@web.de

                                                                                  Leitung: Wolfgang Eckholt / Jochen Melzian

Do. 23.

19:30

Fachbereich Natur- und Kulturführer

Nach der corona-bedingten Pause treffen sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Arbeitskreises zu einem allgemeinen Erfahrungsaustausch und zu einem Ausblick auf die zukünftigen Aktionen. Zu dieser Veranstaltung sind auch Neueinsteiger herzlich willkommen.

                                                                                                       Leitung: Bernhard Klotz

Fr. 24.

17:00

Feierabendradtour Sürenheide

Bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Sürenheide ein nahezu unbesiedeltes Heidegebiet. In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden auf den kargen Sandböden Wohnsiedlungen, Heimatvertriebene bauten sich hier eine neue Heimat auf. Bei dieser geführten Rundfahrt von etwa 18 Kilometern werden die geografischen und historischen Besonderheiten des Ortsteils Sürenheide erkundet.   Start: ab Heimathaus.

(Anmeldung erbeten unter Tel. 2851 oder per E-Mail an c-b.klotz@gmx.de) Fachbereich Natur- und Kulturführer.

                                                                                                               Leitung: Bernhard Klotz

Sa. 25.

19:30

Fachwerkkonzert         Gambelin: Annalisa Pappano und Christian Elin

In diesem Konzert begegnen sich Bassklarinette/ Saxophon und Viola da Gamba erstmals. Auch stilistisch erfolgt eine Begegnung zweier Welten: Renaissance- bzw. Barockmusik trifft auf Jazz und Moderne. Die Kompositionen von Christian Elin greifen all die erstaunlichen Parallelen in der musikalischen Praxis von Barockmusik und Jazz auf. Es erklingen Werke von J.S. Bach, Claudio Monteverdi, Christian Elin, Marin Marais und Sieur de Sainte Colombe.                  

Veranstaltungsort: Gymnasium Verl

Einlass Abonnenten ab 19:00 Uhr,  Kartenverkauf ab 19:15 Uhr                      

                                                                                                                              Leitung: Dr. Ares Rolf

Do. 30.

18:30

Ausstellungseröffnung „Glänzende Aussichten – Karikaturen zu Klima, Konsum und anderen Katastrophen

Die Themen dieser Ausstellung – Klimawandel, Flucht und Hunger – sind für viele Menschen Realität. Gerade die neuesten Naturereignisse und Umweltschädigungen machen das eindrucksvoll deutlich.

MISEREOR als Initiator der Ausstellung setzt sich unter anderen für Armutsorientierung und Nachhaltigkeit in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein.

Nach der Einführung haben interessierte Besucher die Gelegenheit, einen geführten Spaziergang über die Bürmsche Wiese zum Rathaus zu unternehmen.

Dort werden die weiteren Exemplare der insgesamt 99 Bilder umfassenden Ausstellung gezeigt.                                                                                      

                                                                                                     Leitung: Regina Bogdanow

Datum

Uhrzeit

Oktober 2021

 

 


Mi. 06.

19:00

Vortrag: Als Flüchtlingskind im Verl der Nachkriegszeit.

Die Familien von Hannes Broemel und Siegfried Richter stammen aus Niederschlesien. Nach Flucht und Vertreibung kamen sie in den Nachkriegsjahren nach Verl und die beiden Vettern wuchsen hier auf. Im Vortrag berichten sie von ihren Erinnerungen an Kindheit und Jugend in ihrem neuen Umfeld.

Die Veranstaltung wird unter Beachtung der 3-G-Regel durchgeführt.

                                                                                                         Leitung: Annette Kröning

So. 10.

10:00

Natur- und vogelkundliche Wanderung um das Steinhorster Becken    (Vogelzugzeit!)

Referent vor Ort: Dr. Gerhard Lakmann von der Biologischen Station Paderborn Senne.

Das Steinhorster Becken ist als Teil des europäischen Vogelschutzgebietes „Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken“ eines der größten von Menschenhand geschaffenen Biotope und von großer Bedeutung. Viele heimische aber auch durchziehende Vogelarten finden hier Bereiche zum Brüten, zur Nahrungsaufnahme und zur Rast.

Treffpunkt ist der Besucherparkplatz am Stauwehr der Ems. Bitte Ferngläser mitbringen.

Um Anmeldung wird gebeten unter 936633 oder m-holzmeier@t-online.de        

                                                                                                    Leitung: Matthias Holzmeier

Mi. 13.

14:00

Fahrradexkursion in die Senne

Nach dem eindrucksvollen Vortrag (digital) von Andre Kuper (Präsident des Landtages NRW) zur geplanten Gedenkstätte Stalag 326, führt diese Fahrradtour zu einer „originalen Begegnung“ mit dem Gelände in Stukenbrock. Schwerpunkt dieser Exkursion wird nun das „Sozialwerk Stukenbrock“ sein, das 1948 als Flüchtlings- und Auffanglager eingerichtet wurde. Die Führung dazu übernimmt Klaus Streck (ehemals Konrektor der Hauptschule Verl), der hier selbst Jahre seiner Kindheit verbracht hat. Mittwoch, 13. Oktober, Start um 14 Uhr am Heimathaus (Anmeldung erbeten unter Tel. 2851 oder per E-Mail an

c-b.klotz@gmx.de)

                                                                                                                                      Leitung: Bernhard Klotz

Sa. 16.

14:00

Wanderung durch die  Sürenheide

Die ca. 5 km lange Wanderung führt durch das von der Stadt Verl in Pausheide-Widei geplante Industriegebiet. Dabei sollen geschichtliche Themen – etwa Feuerbornhöfe, Kirche, Ruthmannsmühle, Wideischule u.m. und aktuelle Vorhaben wie das Bauvorhaben der Firma Thekla an der Industriestraße vorgestellt werden. Treffpunkt: Kirche Sürenheide                                                                     

                                                                    Leitung: Brigitte Lindenblatt, Margareta Populoh

 

Datum

Uhrzeit

November 2021

 

 

 

Sa. 06.

19:30

Fachwerkkonzert

Ludwig van Beethoven, Schottische Volkslieder für Sopran und Klaviertrio

Im Nachgang zum Beethovenjahr erklingen seine Schottischen Volkslieder in einer authentischen Aufführung, ist doch die Sopranistin Carine Tinney selbst Schottin.

Die Lieder entstanden auf Anregung des Musikliebhabers und Verlegers George Thomson (1757 – 1851). Der Pianist Peter Kreutz wird in diesem besonderen Programm unterstützt von der Geigerin Juli Parusch und dem Cellisten Max Gundermann.

Veranstaltungsort: Gymnasium Verl                                             

Einlass Abonnenten ab 19:00 Uhr,  Kartenverkauf ab 19:15 Uhr                         Leitung: Dr. Ares Rolf

So. 07.

15:00

Spaziergang zu den Plätzen jüdischen Lebens in Verl und Besuch der Stolpersteine.

Anschließend gegen 16:30 Uhr ein kleines Konzert mit dem Kantor der jüdischen Gemeinde Bielefeld im Heimathaus (Unter Vorbehalt, genauere Infos folgen)

                                                                                                               Leitung: Matthias Holzmeier

So. 14.

11:30

Ausstellungseröffnung „Adventskalender“

Die Ausstellung zeigt nahezu 100 sehr unterschiedliche Exponate aus der Sammlung des Kreisheimatpflegers Martin Maschke aus Steinhagen.

Künstlerische, soziale, gesellschaftliche und politische Veränderungen ab 1934 lassen sich in dieser Sammlung deutlich ablesen.

                                                                                                     Leitung: Regina Bogdanow

 

 

 

Datum

Uhrzeit

Dezember 2021

 

 

 

Fr. 03. –

So. 05.

 

Adventsmarkt.   (vorbehaltlich der Durchführbarkeit)

 

Achten Sie bitte auf die Bekanntmachungen in den Tageszeitungen.

 

 

Der Heimatverein bietet Gruppen (ab 10 Personen) verschiedene Themenführungen an.

Sie finden die Angebote der Natur- und Kulturführer auf der homepage  www.verlerland.de.  Wenn Sie Interesse an einer Führung haben, wenden Sie sich bitte an: Bernhard Klotz, Tel.: 2851,  Mail: c-b.klotz@gmx.de  oder: Matthias Holzmeier, Tel.: 936633, Mail: m-holzmeier@t-online.de